Bürgerbeteiligung bei örtlichen und überörtlichen Planungen

19.03.2015

Die zweite Veranstaltung des FFÖR begann mit zwei Impulsreferaten zum Thema Bürgerbeteiligung. Frau Rechtsanwältin Dr. Margarete Spiecker aus Regensburg erläuterte am Beispiel des Netzausbaus der Übertragungsnetze die Chancen und Risiken derartiger Beteiligungen. Rechtsanwalt Bernhard Schmitz stellte die Bürgerbeteiligung bei der Aufstellung eines Klimaschutzkonzeptes und bei einem kommunalen Geothermieprojekt vor. An der von Verwaltungsgerichtspräsident Dr. Rainald Gerster moderierten Aussprache beteiligten sich vor allem die Vertreter der Anwaltschaft und der Behörden aus allen Ebenen staatlicher Verwaltung.

Download:
Einladung FFÖR2.pdf
20150309 Endfassung Frankfurt Forum Öffentliches Recht t.pdf

Zurück