Öffentliches Baurecht, Windenergie

11.06.2007

Zur optisch bedrängenden Wirkung von Windenergie-Anlagen

Bundesverwaltungsgericht, Beschluss vom 11. Dezember 2006 – 4 B 72.06 - Leitsätze: Windenergieanlagen können gegen das in § 35 Abs. 3 Satz 1 BauGB verankerte Gebot der Rücksichtnahme verstoßen, weil von den Drehbewegungen ihre Rotoren eine „optisch bedrängende“ Wirkung auf bewohnte Nachbargrundstücke im Außenbereich ausgeht. Ob eine derartige Wirkung anzunehmen ist, beurteilt sich nach den Umständen des Einzelfalles.


Zurück