Energierecht, Photovoltaik

13.08.2007

Gewächshäuser können Anlagen nach § 11 Abs. 3 EEG sein. Damit entfällt die Möglichkeit einer höheren Vergütung für "Aufdachsanlagen" nach § 11 Abs. 2 EEG.

LG Regensburg, Urt v. 23.05.2007 - 1 O 2380/06 -

Bei PV-Anlagen, die auf dem Dach eines Gebäudes angebracht sind, ist zu prüfen, ob das Gebäude einem gebäudetypischen Zweck dient oder stattdessen zur Erzeugung von Solarstrom errichtet wurde.Anhaltspunkte sind zum einen der wirtschaftliche Aufwand für die Errichtung der Gebäude bzw. der PV- Anlage sowie zum anderen der zu erwartende Gewinn aus dem Betrieb des Gebäudes bzw. der PV-Anlage (IR 2007, 185 f.).


Zurück