Umwelthaftung

02.10.2007

Ermittlungsbehörden im Haus - (k)ein Problem RA Schmitz referiert bei der TÜV Rheinland Akademie am 28.- 29.11.2007 in Frankfurt/Main zum richtigen Verhalten hinsichtlich Unfällen und Betriebsstörungen

Bei Arbeitsunfällen oder sicherheitsrelevanten Vorfällen, ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld Klarheit zu verschaffen. Welche „Spielregeln“ sind im Umgang mit z. B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Gewerbeaufsicht und Berufsgenossenschaft zu beachten?

Die Praxis zeigt, dass in den meisten Unternehmen, insbesondere in kleinen und mittelständischen Firmen, völlig unvorbereitet auf eingeleitete Ermittlungsverfahren reagiert wird. Sich bereits im Vorfeld über seine Rechte und Pflichten zu informieren nützt der Schadensprävention und hält straf-, zivil-, arbeits- oder sozialrechtliche Folgen für das Unternehmen bzw. einzelne Mitarbeiter so gering wie möglich.

Seminar vom 28.-29.11.2007 von jeweils 9-17 Uhr in Frankfurt/Main, Lurgiallee 14 (Mertonviertel)

Anmeldung:

TÜV Rheinland Akademie GmbH

Lurgiallee 14, 60439 Frankfurt/Main
pamela.faber@de.tuv.com
T 069 / 829 700 11
F 069 / 829 700 20

www.tuev-akademie.de
www.tuv.com


Zurück