Chemikaliensicherheit

06.07.2007

Neues Wasch- und Reinigungsmittelgesetz am 05.Mai 2007 in Kraft getreten

Der Verbrauch von Wasch- und Reinigungsmitteln in deutschen Haushalten lag in 2006 bei rund 1,6 Millionen Tonnen.

Nach dem neuen Gesetz haben u. a. Hersteller von Wasch- und Reinigungsmitteln dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ein Datenblatt mit Angaben über sämtliche Inhaltsstoffe zur Verfügung zu stellen.

Das neue Gesetz dient auch dem Vollzug der EG-Detergenzienverordnung. Verstöße gegen Gesetz und EG-Verordnung können unmittelbar mit Geldbußen bis 10.000 bzw. bis 50.000 Euro geahndet werden.



Zurück