Sammelziel für Geräte-Altbatterien in 2013 erfüllt

16.10.2014

Gut 43 Prozent der Geräte-Altbatterien sind 2013 in Deutschland zu den Sammelstellen gelangt. Das ist ein Prozent mehr als im Vorjahr und genug, um das deutsche Sammelziel von 35 und das europäische von 25 Prozent zu übertreffen. Bis zum Jahr 2016 müssen alle EU-Staaten mindestens 45 Prozent schaffen.
Die geforderten Recyclingeffizienzen der Batterieverwertungsverfahren wurden 2013 ebenfalls erreicht. Die Sammelquote bei den Knopfzellen zu steigern, bleibt eine Herausforderung: 2013 landeten weniger als 20 Prozent der in Verkehr gebrachten Menge an Knopfzellen bei den Sammelstellen im Handel oder den Wertstoffhöfen.
Falsch entsorgte Batterien gefährden Umwelt und Gesundheit. Die Modelle mit dem größten Quecksilber-Anteil enthalten bis zu 40 Prozent giftiges Metall.

Quelle: Umweltbundesamt, 10.10.2014


Zurück