Neues BMUB-Projekt unterstützt Schülerinnen und Schüler beim Klimaschutz

15.12.2016

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium das dreijährige Projekt "Klima-SV", bei dem sogenannte "Klima-Schülervertreter" Aktionen und Projekte zum Klimaschutz organisieren, um so die Treibhausgasemissionen an ihrer Schule zu reduzieren.

Ziel des Projektes "Klima-SV" ist es, junge Menschen für den Klimaschutz zu begeistern und zu motivieren, ihre Umwelt selber zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen. Gemeinsam entwickeln Schülerinnen und Schüler eigene konkrete Lösungen für den Klimaschutz. Das Projekt bindet die Teilnehmenden in alle Schritte der Planung und Durchführung ein. 120 Jugendliche werden dabei als Klimaberaterinnen und Klimaberater ausgebildet. Sie sollen Mitschülerinnen und Mitschüler an anderen Schulen bei der Umsetzung von Klimaschutz-Projekten unterstützen.

Das Projekt wird vom SV Bildungswerk e. V. gemeinsam mit den Kooperationspartnern Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik, der Stiftung Bildung und weiteren Organisationen durchgeführt. Das Bundesumweltministerium fördert "Klima-SV" im Rahmen der NKI mit 830.000 Euro in den kommenden drei Jahren.

Interessierte Schülerinnen und Schüler, Schülervertretungen sowie Schulen können sich für eine Teilnahme an dem Projekt beim SV-Bildungswerk melden: Ansprechpartner Herr Lukas Wolf.


Quelle: BMUB Pressemitteilung 312/16 vom 05.12.2016


Zurück