OVG Schleswig gibt einer Umweltschaden-Klage des NABU gegen den Kreis Nordfriesland statt

03.04.2017

Der 1. Senat des Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgerichts (OVG) hat einer Umweltschaden-Klage des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) gegen den Kreis Nordfriesland wegen des massiven Rückgangs der „Trauerseeschwalbe“ auf Eiderstedt dem Grunde nach stattgegeben. Das OVG hob auf die Berufung der Naturschützer am 4. Februar 2016 eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Schleswig aus dem Jahr 2012 auf.

Damit erreichte in der Bundesrepublik Deutschland erstmals ein Naturschutzverband ein positives Urteil in einem Umweltschadensfall.


OVG Schleswig 1 LB 2/13 – Urteil vom 04.02.2016

Quelle: OVG Schleswig Pressemitteilung vom 11.07.2016



Zurück