VGH München zum Begriff des Vollgeschosses

09.11.2017

Redaktioneller Leitsatz

Vollgeschosse im Sinne des Art. 83 Abs. 7 BayBO iVm § 20 Abs. 1 BauNVO und Art. 2 Abs. 5 S. 1 BayBO 1998 sind Geschosse, die neben ihrer Lage über der Geländeoberfläche über mindestens zwei Drittel ihrer Grundfläche eine Höhe von mindestens 2,30 m haben.

Zur Grundfläche im Sinne des Art. 2 Abs. 5 S. 1 BayBO 1998 gehören nur die von der Dachkonstruktion überdeckten Flächen gemessen von Außenkante der Außenwand zu Außenkante der Außenwand.

Nicht dazu zählen dagegen Terrassen, Balkone und Loggien.


Quelle: VGH München Beschl. v. 29.9.2017 – 15 ZB 17.1736, BeckRS 2017, 128125, beck-online




Zurück